Die neue Saison hat bereits begonnen und die Bayern stehen wieder da, wo sie letzte Saison aufgehört haben. Auf Platz eins. Doch letzte Saison war es knapp wie selten zuvor. Die Spannung war kaum mehr zu überbieten. Doch lest selbst was wir mitgemacht haben. Bayern musste auf einen Ausrutscher in Unterhaching hoffen und unbedingt gegen den SV Werder Bremen gewinnen. 07.40 Uhr Der letzte Spieltag der Saison 1999/2000, wir waren natürlich wieder mit einer Carfahrt live dabei. Doch an jenem Samstag morgen wusste noch niemand was uns heute erwarten würde. Logisch versuchten einige Optimismus zu verbreiten, allen voran Präsi Frank, doch die Nervosität war auch ihm

anzusehen. Ca. 09.00 Uhr Ankunft Autohof Aichstetten, es wurde sofort die Bar gestürmt und die meisten hauten sich nochmals zur Stärkung ein Weizen in die Kehle. Wir wussten natürlich jetzt schon, die Bayern zählen auf uns. Darum tranken die meisten gleich noch eins. Die Verwegensten unter uns riskierten auch noch ne Weisswurst, nur einen liess das alles kalt und er machte sich auf die Suche nach „Frau Pfahl“. Vor der Weiterfahrt dann aber der erste herbe Rückschlag. Unser Chauffeur outete sich als 60er Fan, das zehrte bei den meisten an den Nerven. Ca. 12.00 Uhr Ankunft in München. Nachdem wir die vorigen Karten zum Teil verkauft haben, begaben wir uns auf den Weg ins Stadion. Die Stimmung war super und natürlich war es ausverkauft. Doch viel interessanter war für die meisten, was passiert im Münchner Vorort Haching. 15.30 Uhr Anpfiff der letzten Runde. 15.34 – 15.47 Uhr In München eröffnet Carsten Jancker die Bayern-Jagd auf Spitzenreiter Leverkusen durch das 1:0 gegen Werder Bremen und verkürzt den Rückstand auf die Rheinländer auf einen Punkt. Fängt ja schon mal gut an. Die Bayern bauen ihre Führung erneut durch Jancker auf 2:0 aus. Paulo Sergio erzielt in München das 3:0 für die Bayern. Das Spiel war gelaufen, doch in Unterhaching hiess es immer noch 0:0. 15.51 Uhr: Ein Aufschrei geht durch das Olympiastadion. In Unterhaching gerät Leverkusen durch das Eigentor von Michael Ballack in Rückstand und im Titelrennen mit den nun punktgleichen Bayern aufgrund der schlechteren Tordifferenz ins Hintertreffen. 15.20 Uhr Halbzeit, noch sind wir die Meister, doch ein Tor für Leverkusen und die ganze Sache schaut schon wieder anders aus. Die Nerven sind zum zerreissen gespannt. 16.57 Uhr Das hab ich noch nie erlebt. Wir stehen in der Südkurve und hoffen nur, das in Haching kein Tor mehr fällt, und wenn doch dann für die richtigen. Doch dann von der Haupttribüne ein Aufschrei. Was war passiert, war es wirklich wahr? Ja, In Unterhaching erzielte Markus Oberleitner das 2:0 und lässt Leverkusens Hoffnungen auf den Titelgewinn auf ein Minimum sinken. Gänsehautstimmung in München, es war fast geschafft. 17.17 Uhr Leverkusens 0:2-Niederlage in Unterhaching ist besiegelt. Letzte Chance von Bayer auf die deutsche Meisterschaft wäre nun noch der Ausgleich von Werder Bremen. 17.18 Uhr Bayern München gewinnt 3:1 gegen Bremen und ist zum 16. Mal deutscher Meister. Was für ein Triumph, das unerwartete traf ein. Wir haben es wieder geschafft. Wir haben die Schüssel und Christoph den Salat! 18.10 Uhr Nachdem wir die Schüssel im Stadion gesehen haben wollten wir nur noch eins. Raus in die Stadt, auf den Marienplatz und feiern, feiern, feiern... 22.00 Uhr Rückfahrt in die Schweiz. Im Car war natürlich eine Stimmung die man kaum beschreiben kann. Patrick Rohner hatte eine Wette verloren, und somit auch gleich einen Teil seiner Haarpracht. Auf dem Weg in die Schweiz trafen wir bei unseren Pausen andere Bayernfans und auch hier ging so richtig die Post ab. ??.?? Uhr Wir sind wieder daheim, und verbrachten einen Tag, den wir so schnell nicht mehr vergessen werden. Zum Ausklang ging es noch in die Krone Widnau, bevor wir uns unseren süssen Meisterträumen zuwenden konnten.......

Neujahrsfahrt nach Savognin 2019

11. April.2020
(Terminänderung vorbehalten)

Carfahrt zum Spiel

FC Bayern München
Fortuna Düsseldorf

Fortuna

Nächste Termine

Keine anstehende Veranstaltung
Zum Seitenanfang