Bevor ich meinen Bericht über das CL Achtelfinals unserer Bayern in Madrid beginne, will ich noch folgendes loswerden:


Um 7.30 gingen in Madrid verschiedene Bomben hoch, es gibt bisjetzt (11 Std. nach dem Anschlag) 190 Tote und über 600 Verletze, Lorenz und ich waren zu dieser Zeit auch in Madrid unterwegs mit der U-Bahn gings zum Flughafen, David hatte seinen Flug erst am Abend. Wir haben von den Anschlägen erst kurz vor unserem Abflug erfahren, unser Flug hatte 1 Std. Verspätung, weil jemand aus der Buisness Class als Verdächtiger festgenommen wurde und wir das Flugzeug für eine weitere Durchsuchung verlassen mussten! Ebenso gut hätten die Anschläge in der U-Bahn verübt werden können, aber das Schicksal hat es mit Lorenz und mir gut gemeint, mit vielen anderen leider nicht! Egal wer nun verantwortlich ist für dieses bestialische Morden an Unschuldigen! Es ist eine Schande! Es ist ein trauriges Zeugnis für unsere Menscheiheit, wenn irgendwelche Terroristen auf Kosten von Hunderten Unschuldigen ihre Ziele durchsetzen wollen! Mit diesen Worten will ich, obwohl es mir schwer fällt mit dem Bericht über die zwei Tage in Madrid beginnen!


Am Dienstag Morgen und zwar sehr früh (so um sechs) gings für Lorenz, David und mich los, zuerst mit dem Zug nach Zürich und von da ab nach Madrid! Wir hatten alle ein ziemlich mulmiges Gefühl, denn wir hatten erst die Zusage für zwei Karten für diese Hammer Spiel!

Aus für uns nicht ganz nachvollziehbaren Gründen, hatte nämlich der Fanclub, ich glaube das erstemal überhaupt für ein wichtiges Spiel keine Karten gekriegt, obwohl Lorenz schon 1 Std. nach der Auslosung die Karten bestellt hatte! Die ganze Woche vor dem Spiel hatten wir diverse Möglichkeiten ausgelotet um doch noch an Karten zu kommen (e-bay, andere Fanclubs, Ticket anbieter usw.) aber entweder hatten die keine oder sie waren total überteuert!

Wir hatten aber Glück! Lorenz hatte am Rande des Amateure Spiels in München mit dem RM Andi (Red Munichs Gründer) gesprochen , dieser wiedrum sprach mit Gregor Weinreich (Club Nr.12) und der konnte uns dann noch zwei Karten besorgen für je 100.—Euro, ein Dank an die zwei Münchner echt super wie sich noch um die Karten bemüht haben! Aber natürlich war das noch immer eine Karte zuwenig, sodass wir uns natürlich Gedanken machten ob denn das mit der 3 Karte noch klappen wird!

In Madrid gings kaum angekommen auf eine Stadttour, die wir aber relativ rasch abbrachen, um uns noch mit den Attenhausern zu treffen, diese hielten sich in einem Pub in der Nähe des wirklich imposanten Bernabeu Stadions auf, auf dem Weg dorthin wurden wir von diversen „Mafia Juniors“ angesprochen, ob wir noch Karten braüchten! Die Preise waren der reinste Wucher, teilweise um die 500.—Euro, als uns etwa der zehnte Typ angesprochen hatte einigten wir uns mit ihm auf 250.—Euro, ist zwar immer noch Wahnsinn aber das hiess für uns pro Person „nur“ 150.—pro Karten, dass war wirklich nicht viel im Vergleich wieviel andere bezahlt haben! Als wir die Karten mit den Attenhausern dann verglichen, überkam uns aufeinmal die Angst ob die Karten wirklich echt sind, weil bei unserer Karte fehlte irgendwie das letzte m beim Wort München! Lorenz und ich also wieder raus und zum offizielen Kartenhäuschen von Real ,wo gerade Karten für das Spanische Pokal Finale verkauft wurden, und zum Glück bestätigten die uns das die Karte echt sei! Wäre ja echt schlimm gewesen, wenn uns alten Hasen gefälschte Tickets angedreht worden wären!

Gegen Abend kamen dann noch Tomaso Koller und seine Ex Freundin (das zu erklären ginge jetzt zu weit..) beide mit Real Hütchen (Kotz) in Madrid an, sie hatten eigentlich auch vor das Spiel zu schauen aber haben natürlich auch keine Karten gekriegt, aber die zwei nahmen das lockerer als wir! Nach einigen Bierchen gings dann am Abend mit den Attenhausern in ein Pub im Zentrum von Madrid, dort sah man sich das Spiel von Chelsea gegen Stuttgart an!

Lorenz und ich zogen nach dem Spiel noch in der Stadt umher, man wollte noch das echte Madrider Nachtleben kennen lernen, David war zu sehr beschäftigt um uns zu folgen...wieso das erkläre ich euch noch später! Nach ausgiebiger Nacht (inkl.Diskussionen mit Studentinen aus La Coruna und Salsa Tanz Bar), gings dann Nachts um drei hundemüde ab in unser Hotel!

Endlich schlafen dachten wir, aber nein der total abgefüllte David Bock hatte die Türe doppelt und dreifach verriegelt, sodass wir nicht ins Zimmer kamen, wir riefen zwar noch den sehr freundlichen Nachtportier! Aber weder Lorenz, der Nachtportier, meine Wenigkeit und die Petra (wieso die vor der Türe war, dass fragt ihr besser den David), schafften es den David mit klopfen, läuten usw. wach zu kriegen! Der Nachportier stellt Lorenz und mir dann freudlicherweise die Sofas im Frühstücksraum zur Verfügung, Petra (auch nicht mehr ganz nüchtern) verschwand wieder in ihr Hotel! Um sechs Uhr morgen kam der NP wieder und weckte uns, der Bock sei wieder wach hiess es und wir könnten hoch ins Zimmer gehen!

Nur soviel Bocks Aussage am Morgen danach: „i ha nur no zwei Fäuscht flüge gseh“! sagt wohl alles!

Nach dieser wirklichen wieder mal legendären Nacht, schlenderten wir am anderen Tag im sonnigen Madrid ein weinig durch die schönen Gassen im Zentrum! Gegen zwei kam dann der Sonderflug vom Club Nr.12 an (auch David war beim Empfangskomitee beim Flughafen dabei, natürlich war Petra auch da...) Die Mehrheit der Bayern Fans traf sich dann in einem Pub in der Innenstadt, das ist Tradition bei den Gastspielen unserer Jungs in Madrid. War ein geiler Nachmittag, ein paar Bierchen für Low Budget und ein gepflegtes „Madrid, Madrid wir scheissen auf Madrid) durch die schönen Gassen der Stadt! Auch das mit der Karten Übergabe hat super geklappt, sodass nun auch Lorenz nicht mehr nervös sein musste!

PS: Lorenz und ich tranken an diesem Nachmittag Graatis, da wir eine Wette mit Thomaso gewonnen hatten ich sag nur EX-Freundin! Aber der Höhepunkt kam erst noch ein paar Fans machten noch ein kleines Feuerchen vor dem Pub, wir wurden daraufhin von der Polizei im Pub eingesperrt und hatten schon Angst nicht ans Spiel fahren zu können! Auch meine Versuche mit der CH-ID rauszukommen, misslangen gründlich! Schlussendlich klappte es aber noch, wir waren rechtzeitig im Stadion, echt ein Hammer der Ground, wirklich jedem zu empfehlen! Ich sass irgendwo im Real Block, die Spanier waren aber echt in Ordnung! Als die Spieler einliefen überkam mich eine Gänsehaut, zwar sind die Spanier nicht so laut wie die Briten oder die Italiener aber eben wie gesagt das Stadion, das hatte es in sich! Auch der Bayern Sektor machte sich einige Male lautstark bemerkbar! Leider lief das Spiel aber dann nicht nach unseren Wünschen, aber Real wir kommen wieder vielleicht schon nächstes Jahr! Der Bericht ist jetzt schon verdammt lang und ich könnte noch viel mehr schreiben! Noch drei Sachen zum Schluss!

-Schiri Urs Meier unterschrieb Lorenz und mir noch die Eintrittskarten
-Lorenz : Minus eine Digitalkamera
-Lorenz machte eine Ansage im Real TV

Zum Seitenanfang