Ausnahmsweise stellten wir uns an einem Samstag mal die Frage, was wir machen sollen? Normalerweise läuft ja fussballmässig immer irgenwas! Nach Lautern fuhr man nicht und auf das Spiel am TV hatten wir auch nicht wirklich Lust! Also gings kurz entschlossen am Samstag Mittag, mit dem Auto ab nach Ulm! Zum Oberliga Südwest Hit SSV Ulm: SV Waldhof Mannheim! Der Tipp kam von Stephan Lang der kommischerweise aber nicht dabei war! Dazu nur soviel, in solchen Fällen merkt man schon das der Lorenz, Dani und ich eben doch ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel haben als unser geschätzer "Fick dich, ich meins ernst" Stephan Lang! Uns wäre das nämlich nicht passiert, wegen einem Vollrausch vom Vorabend einen geilen Ground zu verpassen! Aber jetzt nicht böse sein Stephan, passiert dir bestimmt nie mehr...;-)

Ziemlich zügig war man in Ulm, wo man auch direkt den Weg zum Stadion fand, D.Rohner hielt die knapp 2 Std Autofahrt trotz mehrmaligem Bitten und Betteln seinerseits, dann doch (fast) ohne Rauchpause aus! Etwa 1km vor dem Stadion steuerten wir noch einen Bancomaten an und diese Pause nützte er dann auch...!

Das Donaustadion ist noch recht ansehnlich, es gibt eine überdachte Haupttribüne und eine überdachte Gegengerade, der Rest sind Stehplätze! Natürlich war es heute nicht so gut gefüllt wie zu Buli Zeiten aber trotzdem fanden sich schätzungsweise ca. 4000 Zuschauer im weiten Rund ein! Ca. 500 Manheimer waren auch daruner, sie sorgten noch für einen recht geilen Support! Vorallem die Hass Gesänge gegen K'Lautern wussten natürlich zu gefallen! Die Ulmer waren eher ruhig, irgendwie war es auch komisch, es gab zwei Fanblöcke, im einen befanden sich wohl eher ultra orientierte Fans, die am Anfang sogar eine Choreo probierten, kam aber irgendwie nicht so toll rüber! Dani Rohner meinte zu der Aktion nur: "Was wollen denn die mit diesen Kehrichtsäcken"?

Im anderen Block befand sich die eindeutig lautstärkere Gruppe, einige von denen stürmten dann während des Spiel, nach einigen strittigen Situationen quer über die Gegengerade um die Mannheimer ein wenig anzupöbeln, sie wurden aber schnell von den sehr zahlreichen Polizisten wieder zu ihren Plätzen verfrachtet! Das Spiel war auf gutem Oberliga Niveau, wobei die Mannheimer einige Chancen vergaben und das rächte sich dann auch, die Ulmer erzielten in der 2 HZ den 1:0 Siegestreffer!

Die Mannheim Fans waren nun recht aufgebracht, sie mussten von "der Legende" Maurizio Gaudino (Sportmanager Waldhof Mannheim) wieder beschwichtig werden! Wir verfolgten noch den Abgang der Walhöfer aber es blieb ruhig, war auch nicht anders zu erwarten, hatte die Polizei weiträumig alles abgesperrt, sodass keine Mannheimer mit Ulmer zusammen treffen konnten!

War ein geiler Samstag Ausflug in die Oberliga, nur schade das der Stephan nicht dabei war aber naja...

Neujahrsfahrt nach Savognin 2019

11. April.2020
(Terminänderung vorbehalten)

Carfahrt zum Spiel

FC Bayern München
Fortuna Düsseldorf

Fortuna

Zum Seitenanfang