Kurzfristig entschieden sich Lorenz und ich am Ostersonntag nach Strassburg zu fahren da wir schon länger mal vorhatten dorthin zu gehen und es an diesem Tag ausser 2. BL nichts gscheites zu sehen gab.

Nach 3 Stunden Fahrt durch den Schwarzwald stellten wir das Auto auf einem Parkplatz vor dem Stadion Meinau ab und kauften uns für 14 Euro Karten. Wir hatten dann genügend Zeit, noch in die Innenstadt zu fahren und uns die Stadt noch ein wenig anzuschauen. Dort mussten wir erst noch ein Restaurant aufsuchen, sonst wäre Lorenz wahrscheinlich verhungert. Nachdem wir den Domplatz und einige Gassen gesehen hatten, (dazu das teuerste Heineken meiner Karriere konsumiert) fuhren wir mit dem Tram zurück zum Stadion.

Dort waren genau 19467 Zuschauer, davon etwa 800 aus Lyon die während des Spiels mehrmals Feuer zündeten. Direkt unter uns waren einige Karlsruhe Ultras, die anscheinend eine Fanfreundschaft mit den Strassburgern haben. Unsere Plätze waren direkt unter dem Fanblock der Heimfans, die während des gesamten Spiels sehr Lautstark waren. Besonders Lorenz erfreute sich an den deutschen Sprechchören wie: „Jetzt geht’s los“, „Strassburg und der KSC“, oder auch „Nous sommes Allemandes?!“

Das Spiel war auf ziemlich schwachem Niveau und nach einer torlosen ersten Hälfte nutzte Luyindula die einzige Chance für Lyon im gesamten Spiel zum Siegtor. Ja nur so wird mal halt auch Meister... Danach hatte Strassburg noch einige gute Chancen zum Ausgleich, die aber kläglich vergeben wurden. Giovanne Elber wurde nach einer Stunde ausgewechselt.

Zurück fuhren wir diesmal über Basel und waren dann mal irgendwann wieder zu Haus... Nach Strassburg lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch. (Für die Quotengeilen „Eine Halbzeitgroundhopper“ unter uns: Auch eine Stadtbesichtigung ist durchaus Lohnenswert!!)

Neujahrsfahrt nach Savognin 2019

11. April.2020
(Terminänderung vorbehalten)

Carfahrt zum Spiel

FC Bayern München
Fortuna Düsseldorf

Fortuna

Nächste Termine

Keine anstehende Veranstaltung
Zum Seitenanfang