Langsam aber sicher steigt die Vorfreude auf die Fussball-Europameisterschaft in Portugal. Nur noch gut 2 Wochen bis zum Eröffnungsspiel. Also muss man sich auch etwas an die Länderspiele gewöhnen. Da der Vizeweltmeister seine Zelte im nahe gelegenen Schwarzwald aufgeschlagen hat und am Donnerstag Abend ein Testspiel gegen Malta in Freiburg bestritt – beschlossen wir uns auf den Weg ins Breisgau zu machen. Nach einer

zügigen Fahrt duch den Schwarzwald waren wir schon knapp 2 Stunden vor Spielbeginn vor dem Dreisamstadion. Einen Parkplatz fanden wir zum Glück auch noch und auch einen Biergarten - also alles perfekt. Nach zwei lecker Pilschen gings dann ab ins Stadion, wo wir unsere Plätze auf der Osttribüne hatten. Die Plätze waren an sich nicht schlecht, ausser dass vor der Osttribüne so blöde Pfosten teilweise die Sicht versperrten. Aber halb so wild. Nach den Nationalhymnen gibgs dann auch los. Das Stadion war nicht ganz, aber doch ganz ordentlich gefüllt. Man merkte schnell, dass an diesem Abend Einbahnfussball zu sehen geben wird. Und zwar dieses mal in die richtige Richtung. So brachte uns Michael Ballack schon früh mit zwei Toren in Führung. Jens Nowotny und Torsten Frings komplettierten zum 4:0 Pausenstand. Nach der Pause – wir freuten uns schon, dass wir die Torszenen nun besser sehen werden – flachte das Spiel etwas ab. Aber nach einer kurzen „Durststrecke“ ging das Schützenfest dann wieder weiter. Ballack traf erneut zwei Mal und Fredy Bobic durfte das einzige Stürmertor des Abends schiessen. So endete die Partie also – legendär – 7:0. Nach dem Spiel und einem Döner zum Abendbrot fuhren wir wieder durch den diesmal wirklich schwarzen Wald zurück nach Schaffhausen. Und – wie kanns anders sein – kaum haben wir die Grenze überquert regnete es wie aus Kübeln und dann wurde ich in Neuhausen auch noch geblitzt. Naja, was macht man nicht alles für die DFB-Jungs… Nach zwei Stunden waren wir dann ohne weitere Zwischenfälle wieder in Gossau.

Klar darf man ein Testspiel gegen Malta nicht als Massstab nehmen, aber dennoch muss man sagen, dass das Spiel doch etwas Hoffnung auf die EM hat aufkommen lassen. Denn die Deutschen haben insbesondere in der ersten Spielhälfte gutes gezeigt – also, Lissabon wir kommen.

Neujahrsfahrt nach Savognin 2019

11. April.2020
(Terminänderung vorbehalten)

Carfahrt zum Spiel

FC Bayern München
Fortuna Düsseldorf

Fortuna

Zum Seitenanfang