Da die zweite Mannschaft des FC Bayern ja Meister der Regionalliga Süd wurden, waren sie fest für den DFB-Pokal 2004/05 qualifiziert. Das Los brachte ihnen die Profis von der Borussia Mönchengladbach als gegner ins Grünwalder Stadion.

Da es um's Stadion nur wenig parkmöglichkeiten gibt, sind wir (Stephan, Flo, Andi und ich) bereits relativ früh losgefahren. Wir parkten dann an der Säbener Strasse und statteten dort dem Vereinslokal noch einen Besuch ab. Etwa 90 minuten vor Spielbeginn gingen wir dann zur HGK. In Erinnerung an das letzte Pokalspiel der Amateure am 31. August 2002 gegen die Profis von Schalke 04 erwarteten wir auch diesesmal wieder eine Super-Stimmung.

Bei Anpfiff war die Gegengerade gut gefüllt, auch einige Gladbacher hatten den Weg in die Westkurve gefunden. Die Stimmung bei uns war gut, erstrecht als man dann die Jungs spielen sah. Die Amas hatten null Respekt vor den Profis von Niederrhein und hatten einige gute Chancen. In der 34. Minute verwandelte Jungwirth dann einen Elfmeter zum verdienten 1:0 für die Bayern. Gladbach spielte auch in der Folge grottenschlecht. Leider gelang ihnen dann aber kurz vor Ende der regulären Spielzeit dann doch noch das 1:1, nach einem Eckball der keiner war - aber egal, gabs halt Verlängerung. Aber da fielen leider keine Tore mehr, dafür fiel aber Christian Ziege vom Platz - Gelb-Rot. Auch im Elfmeterschiessen stand es nach 16 Schüssen immernoch 6:6. Für die Bayern traf dann Saba zum 7:6 und Rensing hielt den letzten Schuss der Gladbacher! Genial!!! Die "kleinen Bayern" erreichen die zweite Runde es DFB-Pokals und schalten dabei erst noch einen Bundesligisten aus! In der Kurve waren alle ausser sich vor Freude, sofort wurde auch der Platz gestürm um die "Pokalhelden" zu feiern!

Die Auslosung am abend ergab dann, dass die Amas in der zweiten Runde (auch wieder zuhause) gegen Vorjahresfinalist Alemannia Aachen ran müssen. Wir freuen uns jetzt schon wieder auf dieses Spiel!

Zum Seitenanfang