Flo hatte die Idee, am Samstag die 1/32 Cup-Spiele in Frankreich zwischen dem 4. Ligisten Mühlhausen und dem 1. Ligisten Caen zu schauen und am Abend die Begegnung der beiden 1. Ligisten zwischen Sochaux und Bastia. Eigentlich war es so abgemacht, dass Flo sich als Fahrer zur Verfügung stellt und mich am Bahnhof Gossau und Lorenz bei sich zuhause abholt. Irgendwie hatte ich aber ein komisches Gefühl im Bauch und nahm vorsichtshalber meinen eigenen Führerausweis mit, da ich

den Verdacht hatte, dass die beiden Jungs am Vorabend mächtig einen Sitzen hatten. Tatsächlich war beim Bahnhof Gossau weit und breit kein Flo und nach einer Weile klingelte das Telefon wo Lorenz mit heiserer Stimme jammerte, ihm sei es schlecht vom Vorabend und Flo sei auch voll abgestürzt. Arme Coco :-) ! Naja, Lorenz und ich entschieden uns beim Flo zuhause vorbeizuschauen, wo wir ihn hektisch in der Wohnung rumlaufen sahen. Ich meine die beiden sind vielleicht etwas älter als ich, aber man merkt schon, dass ich einfach schlauer bin :-) ! Wegen einem Vollrausch vom Vorabend nicht mehr fahren zu können, würde mir nie passieren :-) ! (Antwort zum Ulm Bericht ;-) ) Die Fahrt konnte nun endlich losgehen. Nach einer problemlosen Fahrt erreichten wir in Basel die Grenze zu Frankreich von wo es etwas mehr als 30 km nach Mühlhausen sind. Da in Mühlhausen zur Zeit ein Schienennetz verlegt wird, ist die ganze Stadt eine Baustelle, was das Suchen des Stadions erschwerte. Aber nach drei überfahrenen Roten Ampeln, oder Rotes Licht wie die Franzosen sagen (hä???), standen wir kurz vor Spielbeginn vor den Kassen. Wahrscheinlich hatten die nicht mit soviel Zuschauer gerechnet und so mussten wir über 20 min. anstehen und verpassten so die ersten Spielminuten und die Choreographie der Mühlhauser. Das Stadion (Kapazität ca. 15000) ist für 4. Liga Verhätnisse natürlich zu gross und erinnert daher viel mehr an die 1. Liga-Zeiten. Die grosse Gegengerade wirkt sehr imposant. Die Mühlhausen-Fans zeigten 90 min. Dauersupport. Caen Fans waren etwa eine Hand voll anwesend. Der 4. Ligist zeigte gegen Caen kampfbetonten Fussball und kamen auch zu Chancen, die sie aber nicht verwerten konnten. Caen zeigte eine eher schlechte Leistung, ging jedoch mit 2:0 in Führung, was auch der Endstand bedeutete. Mit etwas Glück hätte aber Mühlhausen die Sensation perfekt machen können und den 1. Ligist aus dem Cup werfen können. Da sich der Zustand beim Flo immer noch nicht verbessert hatte, fuhr ich auch noch nach Sochaux, wo um 20.45 Uhr das Spiel zwischen Sochaux und Bastia angepfiffen wurde. Die Zeit bis Spielbeginn vertrieben wir uns in einer Imbissbude, da es draussen regnete. Das Stade Bonal ist ein Neubau mit einem Fassungsvermögen von ca. 20000 Zuschauer. Es ist ein reines Sitzplatzstadion. Das Dach ist teilweise aus Holz. Der Gästesektor erinnert stark an italienische Verhältnisse. Er ist im Ecken des Stadions und mit Netzen abgespannt. Sogar über dem Sektor befindet sich ein Netz. Das Spiel war gar nicht so schlecht und beide Mannschaften kamen zu ein paar Torchancen. Man merkte aber, dass das Niveau bei diesem Spiel höher war, als beim anderen Spiel. Die Sochaux Fans feuerten ihre Mannschaft fast 90 min. lang an und zündeten auch einige Male rauch. Bastia Fans waren etwa 10 Anwesend. Dies muss wohl am enorm langen Anfahrtsweg gelegen haben, dass nicht mehr von ihnen kamen... Sochaux gewann das Spiel schlussendlich verdient mit 1:0. Gleich nach Spielende fuhren wir in die Ostschweiz zurück und dieses Mal sass sogar Flo am steuer :-) ! Es war ein lohnenswerter Tag. Zwei Grounds in Frankreich geschissen, die auf jeden Fall zu empfehlen sind.

Neujahrsfahrt nach Savognin 2019

11. April.2020
(Terminänderung vorbehalten)

Carfahrt zum Spiel

FC Bayern München
Fortuna Düsseldorf

Fortuna

Nächste Termine

Keine anstehende Veranstaltung
Zum Seitenanfang