Der Bundesliga-Spielplan dieser Saison wollte es so – schon wieder stand eine Fahrt in den Westen der Bundesrepublik an. Auch nach Leverkusen fuhren wir deshalb wieder mit dem Fanclub Red Stars Attenhausen mit. Da es sich dieses Mal aber um ein Samstagabendspiel handelte fuhr Stefan am frühen Samstagmorgen mit dem Auto nach Memmingen. Von dort ging’s dann wie üblich mit dem Karrer-Bus weiter.

Nach einem längeren Stau rund um Köln kamen wir dann doch noch pünktlich zum Spiel in Leverkusen an. Franky war bereits mit dem Zug angereist und gab uns per SMS durch, dass er noch in der City sei. Wir fragten uns nur: In Köln oder Düsseldorf? Was anderes konnte er mit City ja kaum meinen.

Wir zogen es dann aber vor, zum eintrinken zum Eisstadion zu gehen dies liegt gleich neben der BayArena. Nach ein paar Bierchen zogen wir dann ins Stadion. Man war sich ja einig, gibt’s heute keinen Sieg, dann rückt die Meisterschaft in weite Ferne. Die letzte Chance also sozusagen, die es zu nutzen gilt...

Das Spiel dann hingegen, naja, dazu muss man ja wohl nichts sagen. Ein Auswärtsspiel halt. Also gewannen wir nicht. Letzte Chance vertan.

Nach dem Spiel fuhr man – alle leicht deprimiert – dann weiter nach Düsseldorf, wo sich die Stimmung dann aber schnell wieder verbesserte....

Die Berichte der Auswärtsfahrten sind im Moment alle sehr ähnlich, alle Spiele in NRW – wir gewinnen nicht und gehen dann nach Düsseldorf. Auch das nächste Auswärtsspiel führt uns nach NRW. Und etwas ändert sich sicher: Wir fahren dann mit dem Zug hin. Hoffen wir, dass sich auch noch was anderes ändert und wir gegen Schalke 04 den ersten Auswärtssieg nach knapp 11 Wochen (!) feiern können....

Zum Seitenanfang