8 items tagged "Hamburger SV"

  • FC Bayern - Hamburger SV

    Heute war es also soweit, das Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern und dem Hamburger SV stand an. Am Morgen früh schon stand ich beim Bahnhof St. Margrethen und wartete auf die restlichen Teilnehmer dieser Mission. Auf diesen irren Trip wagten sich auch der Lorenz, dessen Arbeitskollege mit Frau und Vater sowie der Günther. Seit dem frühen Morgen schneite es schon unaufhörlich. Auch während der ganzen Zugfahrt nach München liess Frau Holle Flocken um Flocken vom Himmerl. Ansonsten verlief die Hinfahrt wie immer normal gesittet. Am Bahnhof Lindau fanden wir ein Indiz, dass auch der Bock öfters hier sein muss (siehe Foto). In München HB angekommen, hat wir, wie sich später herausstellen

    {phocagallery view=category|categoryid=53|limitstart=0|limitcount=0}

  • Hamburger SV - FC Bayern

    Mein erster Auswärtsspielbesuch der Bayern! Das ausgerechnet im legendären Hamburg! Ich war richtig gespannt auf die Zugreise hatte ich doch schon soviel Gutes davon gehört! Schau’n mer mal!!! Nachdem wir doch noch Karten fürs Jubiläumsspiel Hamburg-Bayern erhalten haben, entschlossen wir uns kurzfristig eine Reise nach Hamburg zu unternehmen! Leider nahmen nur unser Präsi und ich im Zug an die Alster Platz! Ist auch bei dieser kurzfristigen Kartenzuteilung mehr als verständlich! So fuhren Franky und ich am Freitagabend von St.Margrethen mit der SBB

    {phocagallery view=category|categoryid=21|limitstart=0|limitcount=0}

  • Hamburger SV - FC Bayern

    (Fortsetzung vom Bericht über das Spiel "FC St. Pauli - Holstein Kiel")
    Endlich spielte unser FC Bayern wieder Bundesliga und das ausgerechnet zu Beginn beim Urgestein der Bundesliga. Unsere Plätze waren diesmal im Oberrang wir nahmen platz und bangten schon dem Anpfiff entgegen.

    Unsere Mannaschaft spielte nicht unbedingt glänzend, hatte aber die klareren Torchancen und ging verdient durch Michael Ballack in Führung. Der absolut harmlose HSV wusste sich in der 2. Halbzeit nicht zu wehren und Deisler machte mit etwas Glück das 2:0. Ein ungefährdeter Sieg, allerdings gegen einen ganz schwachen Gegner, da reichten heute auch 70 % für den Sieg. Bei der Rückfahrt in die Innenstadt verloren wir uns wiedermal – Lorenz fuhr so mit ein paar „Hamburger Jungs“ und trank mit denen noch ein, zwei Holsten im S-Bahnhof und David zog es natürlich schnellstmöglich zur Reeperbahn…

    Am Abend wurde dann abgefeiert, in der Pils-Börse war einiges los, da viele noch bis Sonntag in Hamburg blieben wg. des Spiels am Sonntag gegen Kropp. Ein Hamburger fragte Lorenz woher er den komme, seine Antwort: „Aus dem tiefsten Bayern...“ Leider mussten wir bereits gegen 23 Uhr auf den Zug, aber irgendwie war das wohl auch gut so!

    {phocagallery view=category|categoryid=47|limitstart=0|limitcount=0}

    Weiter gehts in im Bericht über das Spiel "Alliance` 01 Luxemburg – CS Pétange".

  • Hamburger SV - FC Bayern

    So, die nächste Auswärtsfahrt stand an – und schon wieder ging es in den Norden. Dieses mal zum Hamburger Sportverein. Das darf ich mir natürlich nicht entgehen lassen, also stieg ich am Samstag abend, voller Erwartungen in den CityNightLine nach Hamburg. Nach dem Spiel in Bremen waren die Erartungen in dieses Spiel ins unermessliche gestiegen, jeder dachte, es würde jetzt immer so weiter gehen.

    Am frühen Morgen kam ich in Hamburg an und traff dort auch die Zürcher, welche im selben Zug, aber in einem 6er Abteil gereist sind. Wir gingen zusammen zum Jungfrenstieg, wo wir im ALEX unseren obligatorischen Bruch genossen. Es fand zeitgleich noch eine Triathlon-WM in Hamburg statt, deshalb hatte es sehr viele Leute im Restaurant. Nachdem wir uns die Bäche vollgehauen hatten ging ich zur Pilsbörse, meiner Stammkneipe in Hamburg. Dort traff ich auch viele bekannte Gesichter und genoss noch das eine oder andere Flens.

    {phocagallery view=category|categoryid=67|limitstart=0|limitcount=0}

  • Hamburger SV - FC Bayern

    „Es war einmal…

    Freitagabend, 20.00 Uhr, im Zug irgendwo zwischen St. Gallen und Zürich HB. Der Lorenz, der Günther und ich sind auf dem Weg an die Elbe. Wir wollen ans Spiel unserer Roten beim HSV. In Zürich angekommen, würgten wir noch rasch eine Züri-Bratwurst (oder wie es die Zürcher auch sonst nennen mögen) hinunter und suchten dann unsere Liegesessel im CNL Richtung Hanse-Stadt. Nachdem die Plätze bezogen wurden und der Zug endlich die Fahrt aufgenommen hatte, begaben wir uns sogleich in den Bistrowagen, wo wir es dann auch bis zur „Sperrstunde“ um 02.00 Uhr bei einigen Bierchen aushielten. Danach „sassen“ wir uns schlafen, schliesslich wollten wir uns vor diesem laaangen Samstag noch ein wenig ausruhen.

    {phocagallery view=category|categoryid=59|limitstart=0|limitcount=0}

  • Hamburger SV - FC Bayern München

    Auswärtsspiel in Hamburg, das ist absolutes Pflichtprogramm. So machten wir (Franky, Reto, Mäck und ich) uns am Freitagmorgen auf in Richtung Hansestadt. Mit dem ICE fuhren wir via Basel direkt nach Hamburg. Schon an Bord stimmten wir uns etwas auf das bevorstehende Flutlichtspiel ein.

    Am Nachmittag trafen wir dann in Hamburg ein, wir bezogen als erstes unser Hotel „Stern“ welches jetzt allerdings durch eine Hotel-Kette übernommen wurde. Nachdem wir unsere Habseligkeiten im Zimmer verstaut hatten, machten wir uns sofort auf den Weg zum bekannten Treffpunkt für Bayern-Fans, der Pilsbörse. Unterwegs konnten wir es aber nicht lassen einer Currywurstbude namens „Viva la Wurst“ noch einen Besuch abzustatten.

  • Hamburger SV - FC Bayern München

    Ende Januar – das erste Spiel der Bundesliga-Rückrunde stand an und da dieses in Hamburg stattfand, war es für mich ja schon fast ein Pflichttermin. Also gings wie üblich am Vorabend los – mit dem CityNightLine. Mit dabei waren Tomi und Päddi. Schnell freundeten wir uns an der Zugbar mit dem DB-Personal an, nach einigen Bierchen legten wir uns dann in die schönen Ruhesessel um noch ein paar Stündchen zu schlafen. Am morgen, so gegen neun Uhr trafen wir dann – mehr oder weniger ausgeruht – im Hamburger Hauptbahnhof ein. Dort stiess auch noch David zu uns. Wir machten uns sofort auf den Weg zur Binnenalster, wo wir im Alex unser übliches „all you can eat“ - Frühstück einnahmen. Anschliessend gingen wir in unser Stammhotel „Stern“ an der Reeperbahn. Dort legten wir uns noch etwas auf’s Ohr ehe wir dann in meine Hamburger Stammkneipe, die „Pils-Börse“ an der Davidstrasse gingen. Dort genossen wir noch ein, zwei Flens, ehe wir uns auf den weiten Weg zum Stadion machten.

  • Hamburger SV - FC Bayern München

    Bereits zum 3. Mal in Folge fuhr ich zum Bundesligaspiel unserer Roten nach Hamburg. Für 89 Franken oder 57 Euro mit dem Nachtzug hin- und zurück, kein schlechter Preis. Mit dabei war Lukas vom YB-Fanclub Old Town, der auch ein grosser Fan des HSV ist und auch schon eine Zeit lang in Hamburg gewohnt hat. Auf der zwölfstündigen Fahrt diskutierten wir etwas über bevorstehende fussballtouren und vertrieben uns die Zeit im Barwagen.

EasyTagCloud v2.8

Zum Seitenanfang